Home
Unternehmen
Impressum
AGB
Leistungen & Service
Referenzen
Downloads
Karriere
Kontakt
  


 Dorfstraße 10 · D- 97950 Großrinderfeld Schönfeld

Telefon 0 93 44 - 4 80 · Telefax 0 93 44 - 8 32

eMail: info@Koerner-online.com

 

Das Leistungsspektrum der Körner GmbH umfasst alle Bereiche der Haustechnik, also den gesamten Heizungsbau mit Solar, die Sanitärinstallation sowie das Spenglereihandwerk, den Lüftungsbau und den kompletten Bereich Elektroinstallation mit Photovoltaikanlagen. Weiterhin genießt die Firma Körner als Spezialist für Biomasseanlagen (Holzpellets, Hackschnitzel oder Scheitholz) einen hervorragenden Ruf.

Ein Großteil der Auftraggeber kommt aus der öffentlichen Hand (Städte, Gemeinden, Landkreise, Land und Bund), hier werden Projekte von der Schule über Mehrzweckhallen, Pflegeheime, Krankenhäuser und Kasernenanlagen abgewickelt. Trotz dieser Projekte ist die Körner GmbH auch kompetenter Partner wenn es um Neu- und Umbauten im privaten Bereich geht, von der Planung über die Ausführung bis hin zur Wartung kommt alles aus einer Hand.  

Den Grundstein für die heutige Körner GmbH legte Kilian Körner bereits 1967 als er als Handelsvertreter für die Fa. Heger in Herrenberg Landmaschinen verkaufte.

Die Lieferpalette wurde dann 1974 erweitert und Holzheizkessel der Fa. Safenthal (heute HDG-Bavaria in Massing) ins Programm aufgenommen.

1976 wurde dann in Schönfeld eine Lagerhalle errichtet die als Zentrallager für ganz Deutschland diente. Weiterhin wurde im selben Jahr eine Zweigniederlassung der Fa. Heger in Schönfeld eröffnet. Diese wurde von Kilian und Albin Körner geleitet.

1983 lösten sich Kilian und Albin Körner dann von der Fa. Heger und gründeten die K+A Körner GdbR. Ab sofort wurde das gleiche Lieferprogramm wie in den Jahren zuvor vertrie­ben, allerdings auf eigene Rechnung und eigenes Risiko. Um den kommenden Aufgaben gerüstet zu sein kam Gertrud Körner, die Frau von Albin Körner ebenfalls in den Betrieb.

1985 schloss die K+A Körner GdbR einen Vertrag mit der Fa. HDG in Massing und vertrieb von nun an ausschließlich deren Heizkessel als Gebietsvertreter.

Bereits Ende 1989, kurz nach dem Fall der Mauer, wurden Handelsvertreter aus der DDR ins Team geholt um die gewaltige Nachfrage der Neuen Bundesländer zu bewältigen.

1993 wurde dann die Fa. K+A Körner GdbR in eine GmbH umgewandelt und firmiert seit dem unter dem Namen Körner GmbH. Gleichzeitig wurde erstmals ein neuer Betriebszweig eröffnet, neben dem Handel mit Heizkesseln kam nun auch der Kundendienst für diese Produkte, und somit eine weiterer Angestellter hinzu.

Ab 1996 wurden dann die Produkte der Fa. Köb & Schäfer KG aus Wolfurt in Österreich vertrieben, dort werden Heizkessel von 35 bis 1.250 KW produziert. Dieser Wechsel war nötig um eine breitere Kundenschicht ansprechen zu können.

1998 kam dann Alexander Körner in die Firma um den Verkauf sowie die Organisation zu verstärken. Gleichzeitig zog sich Kilian Körner Ende der 90er Jahre vom aktiven Tagesgeschäft zurück.

Mario Körner kam dann im Jahre 2001, nach Abschluss der Ausbildung zum Zentralhei­zungs- und Lüftungsbauer, ins Unternehmen. Im Jahr 2003 legte Mario Körner erfolgreich die Prüfung zum Zentralheizungs- und Lüftungsbaumeister ab.

Im Sommer 2003 wurde dann die insolvente Firma Kerber Haustechnik GmbH aus Assam­stadt übernommen, und die ersten Monteure eingestellt. Im November 2003 wurde nach der Übernahme der insolventen Firma Toni Herz Sanitär GmbH eine Niederlassung in Bad Mergentheim eröffnet.

Zum Jahreswechsel 2003/2004 wurde die neu erworbene Lagerhalle in der Kirchheimer Straße in Schönfeld bezogen. Außerdem zog die Niederlassung Bad Mergentheim in ihre neuen Büroräume.

Der Expansionskurs ging aber auch 2004 weiter. Im Frühjahr wurde die Firma Burkardt aus Blaufelden übernommen.

Zusätzlich wurde die Angebotspalette erneut erweitert, zusätzlich zu den Gebieten Heizungs- und Sanitärinstallationen kam der Bereich Elektro neu dazu. Ab diesem Zeitpunkt können nun alle Bereiche der Haustechnik aus einer Hand bedient werden.

Auch der Geschäftsbereich Handel wurde ausgebaut, so wurde ein weiterer Partner auf dem Gebiet der Biomasse gewonnen. Die Firma Hargassner aus Österreich baut Pellets- und Hackgutanlagen für Einfamilienhäuser und kleinere kommunale Gebäude, somit kann ab sofort jeder Leistungsbedarf zwischen 3 und 1.250 KW abgedeckt werden.

Zum 01. Juli 2004 wurden dann Alexander und Mario Körner zu Geschäftsführern neben Albin Körner bestellt und werden von nun an die Geschicke des Unternehmens gemeinsam leiten.

Am 20.07.2006 wurde der gesamte Betrieb mit allen Geschäftsfeldern nach

DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Somit ist die Körner GmbH der erste Betrieb für Gebäudetechnik im Main-Tauber-Kreis der erfolgreich zertifiziert wurde.

Seit Mitte 2007 liegt das Hauptaufgabengebiet im Bereich der Installation von Heizungs- und Sanitäranlagen, Elektroanlagen sowie Solarkollektoren für Wärme und Strom. Auch der Kundendienstbereich sowie die Wartung wurde ausgebaut.

Im Jahr 2008 wurde der Bereich Badsanierung stärker ausgebaut. Vom kleinen Gäste WC bis hin zur modernen Wellness - Oase können alle Möglichkeiten verwirklicht werden.


Top